Amateur-Verzeichnis.net

Public Sex im Park

Public Sex im Park

Ein schöner Tag begrüßte mich, als ich den Park in unserer Stadt betrat. Am frühen Morgen war da keine Menschenseele zu sehen. Genau das Richtige für mich und meine Einsamkeit, die ich in wenigen Minuten beheben werde. Auf mich wartete ein heißes Sexdate, welches ich unbedingt wahrnehmen wollte. Also legte ich einen Zahn zu und versuchte die beschriebene Stelle zu finden. Dort wartet auf mich Michaela, eine heiße Blondine. Wir lernten uns durch Zufall in einem Sexchat kennen, den ich auf meiner Lieblingsseite Sextube deutsch gefunden hatte.

Heiße Spielchen begannen schon beim Schreiben. Es dauerte also nicht lange, bis wir auf die Idee Public Sex im Park kamen. Genau das Richtige für uns, dachte sich Michaela. Wir verabredeten uns also im Park. Woher die geile Blondine kam, wusste ich nicht. Es war auch nicht relevant, mich interessierte nur ihre nasse und saftige Muschi. Sie saß bereits auf der Bank, als ich im Park ankam und wartete auf den Public Sex im Park.

Sex im Park

Sex im Park

Beim Outdoor Porn würden die beiden Menschen nun direkt übereinander herfallen und es direkt auf der Bank miteinander treiben. Doch ich war nicht so, ich wollte schon etwas Abgeschiedenheit bei unserem heimlichen Public Sex. Ich nahm Michaela also an der Hand und wir liefen ein Stück durch den Park. Ich hatte eine Stelle, die vollkommen abgeschieden war und damit perfekt für unser Spielchen geeignet schien. Gemeinsam machten wir uns auf den Weg dorthin. Eine kleine Baumgruppe bot uns etwas Schutz. Michaela war ein besonders scharfes Luder. Das zeigte sich sehr schnell. Das geile Luder hatte sich schon auf den Sex im Park vorbereitet. Ohne Höschen lief sie neben mir her. Der Baumgruppe kamen wir immer näher. Mein Herz schlug bis zum Hals, als wir dort angekommen waren. Michaela war weniger schüchtern und zog mich direkt an den nächsten Baum, um mich leidenschaftlich zu küssen. Sie schob ihre nasse Zunge in meinen Mund. Ich ließ sie gewähren und begann ihren Körper zu erkunden. Michaela genoss meine leichten Berührungen unter ihrem Rock sehr und drängte sich an mich, während sie mir die Zunge weiter in den Mund schob. Langsam streichelte ich ihren Arsch, der eine perfekte Form hatte. Meine Hände hatten aber eigentlich ein anderes Ziel und wollten ihre nasse Muschi langsam berühren. Michaela ließ mich gewähren. Mein Finger glitt langsam zwischen ihre prallen Schamlippen und berührte ganz leicht ihren dicken Kitzler, der ihr einen Schauer bereitete, wenn ich darüberstrich.

Public Sex im Park

Auch meine Lust stieg an und ich begann das geile Luder gierig an mich zu ziehen, während ich ihren Rock hob. So wie wir dastanden, konnte ich meinen Schwanz aber nicht in der nassen Muschi versenken. Ich drehte uns herum, während Michaela mir ihren geilen Arsch entgegenstreckte. Ich hob langsam ihren Rock. Überprüfte aber noch einmal, ob uns auch wirklich niemand beim Public Sex im Park sah. Doch wir waren alleine. Gierig schob ich mich zwischen Michaelas Beine und führte ihr meinen strammen Ständer ein. Sie nahm mich genüsslich mit dem Kopf im Nacken auf. Hemmungslos stieß ich mehrfach in die nasse Girl Fotze. Ich fickte Michaela nach meinem eigenen Rhythmus durch. Immer wieder versenkte ich mich in der nassen Girl Muschi, die vor Geilheit sich langsam zusammenzog. Mein Saft landete in ihrer nassen und engen Girl Muschi. Gemeinsam blieben wir nach unserem Public Fick noch eine Weile am Baum stehen und genossen die Ruhe, bevor sich unsere Wege trennten. Auf ein „Bis später“, verabschiedeten wir uns.